Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
4. Juli 2010 7 04 /07 /Juli /2010 18:37

Das Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden hat den Bundestag aufgefordert, die Herstellung gewaltverherrlichender Computerspiele generell zu verbieten. In einem schriftlichen Appell an den Bundestag fordern die Bündnismitglieder außerdem ein Verbot großkalibriger Waffen für Privatpersonen sowie ein generelles Verbot für Faustfeuerwaffen in privaten Haushalten.

In dem kurzen Appell heißt es, der ungehinderte Zugang zu gewaltrelevanten Computerspielen sei ein Risikofaktor für Jugendliche."Wir fordern ein generelles Verbot von Computerspielen, die die Identifikation mit dem Aggressor, die Belohnung aggressiver Handlungssequenzen wie das aktive Training bei Tötungssimulationen zum Inhalt haben", schreiben die Aktivisten und betonen weiter, dass sich das Verbot nicht auf den Vertrieb beschränken dürfe – eine effektive Bekämpfung müsse auch ein Herstellungsverbot umfassen.

Das als Stiftung organisierte Aktionsbündnis wurde im letzten Jahr ins Leben gerufen, zu den Stiftungsgründern gehört die Leverkusener Bayer AG, der FDP-Politiker Martin Bangemann sowie die Stadt Emsdetten. Zuletzt sorgte das Bündnis mit einer Entsorgungsaktion auf dem Stuttgarter Marktplatz für Schlagzeilen, in dessen Rahmen Jugendliche und Eltern aufgefordert wurden, gewaltverherrlichende Computer- und Videospiele in einen Müllcontainer zu werfen.

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Aktionsbuendnis-fordert-Verbot-von-Gewaltspielen-1032782.html

--

185.000 Unterschriften gegen Waffen und Killerspiele

Mehr als 185.000 Unterschriften gegen tödliche Sportwaffen und Killerspiele hat das Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden an Bundestagsvizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt übergeben. Am Jahrestag der Verabschiedung des verschärften Waffenrechts im Bundestag plädierte das Bündnis am Freitag in Berlin für weitere Änderungen. Es fordert das Verbot großkalibriger Sportwaffen sowie die getrennte Aufbewahrung von Waffen und Munition.

Zudem will die Initiative "Keine Mordwaffen als Sportwaffen!" alle tödlichen Waffen im Schießsport verbieten lassen. Dazu will sie fristgemäß bis Ende Juli 2010 gegen das neue Waffengesetz Verfassungsbeschwerde einlegen. Für ein Waffenverbot votierten 100.000 Unterstützer, für das Verbot von Gewaltspielen gegen Menschen oder menschenähnliche Figuren 85.000.

Im Aktionsbündnis engagieren sich Betroffene des Amoklaufs in Winnenden und Wendlingen im März 2009. Der 17-jährige Sohn eines Sportschützen hatte 12 Schülerinnen, Schüler und Lehrerinnen an seiner ehemaligen Schule tödlich verletzt. Bei seiner Flucht tötete er weitere drei Menschen und sich selbst.

Nach dem geltenden Gesetz müssen Waffenbesitzer in Deutschland mit verdachtsunabhängigen Kontrollen rechnen. Zudem drohen ihnen härtere Strafen als bisher, wenn sie ihre Schusswaffen nicht vorschriftsmäßig aufbewahren. Für Besitzer von illegalen Waffen wurde eine bis Ende 2009 befristete Amnestieregelung eingeführt, damit sie ihre Waffen zurückgeben können, ohne eine Strafe befürchten zu müssen.

Baden-Württemberg strebt über eine Bundesratsinitiative eine neue Amnestie für Waffenbesitzer an. Zudem wird derzeit ein nationales Waffenregister aufgebaut, das Anfang 2012 den Betrieb aufnehmen soll. Derzeit speichern 577 Behörden von Polizei oder Kommunen die Angaben über Schusswaffen. Sie sind aber nicht miteinander vernetzt.

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/185-000-Unterschriften-gegen-Waffen-und-Killerspiele-1025673.html

 


Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Entrüster - in Gewalt-Gewaltlos
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Paziwief - Friedensflink
  • Paziwief - Friedensflink
  • : Was wir wollen: Positiven Frieden vorwärts bringen und paziwiefe Kultur schaffen. "Give peace a chance" - "Si vis pacem, para pacem" - "ekzisti paco via ŝanco"
  • Kontakt

Startseite / home / Forumhinweis

paziwief hier oder im Banner oben  anklicken, dann kommt ihr zurück   home - zur Startseite dieses blogs
Selbstverständlich könnt ihr hier im blog auch Kommentare hinzufügen (siehe unter jedem Beitrag/Content rechts unten) Wenn ihr bei uns aktiv werden wollt dürft ihr im anhängenden FORUM  nach Herzenslust posten und diskutieren. 

Suchen