Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
6. Juli 2010 2 06 /07 /Juli /2010 01:17

 "Schritte zur Abrüstung"


Den Krieg beenden...  Ein Ruck ging durch Deutschland - der Präsident ist weg. Horst Köhler hatte in einem Interview das vertreten, was seit 20 Jahren deutsche Militärdoktrin ausmacht:

Für die Freiheit der Handelswege und für deutsche Interessen, kurz gesagt, müssen "wir" notfalls auch Militär einsetzen. Dies als Rechtfertigung für den Krieg der Bundeswehr in Afghanistan widerspricht natürlich der bisherigen Sprachregelung - Rechtsstaat, Menschenrechte, Wiederaufbau und Frieden, durch "vernetzte" zivil-militärische Kooperation usw.

Nicht nur dass viele BürgerInnen diesen Behauptungen keinen Glauben schenken, der Verteidigungsminister selbst war es, der den Krieg als nicht gewinnbar und die bisher genannten Kriegsziele als nachgeschoben bezeichnete. Eine ideale westliche Demokratie sei in Afghanistan nicht erreichbar, und natürlich seien auch deutsche Sicherheits- und Wirtschaftsinteressen berührt. (Interview in "Die Zeit" v. 28.1.2010).



Neue Unterschriftenaktion!

 Auch rund um den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan ist in den letzten Monaten einiges in Bewegung geraten. Den Kriegseinsatz der Bundeswehr abzulehnen, heißt aber noch lange nicht, sich an den Aktivitäten der Friedensbewegung zu beteiligen oder die Forderung nach einem sofortigen Abzug der Truppen aktiv zu unterstützen. Weiterhin können wir aus der Ablehnung des Krieges keine sichtbare aktive Bewegung mobilisieren.

Wir  starten eine neue Unterschriftensammlung im Rahmen der bundesweiten Afghanistan- Kampagne.

"Den Krieg in Afghanistan beenden - zivil helfen!"

Unterzeichnet den Appell:
https://www.frieden-mitmachen.de/34/den_krieg_in_afghanistan_beenden_%E2%80%93_zivil_helfen!

Unser aktualisiertes  Faltblatt "Verhandeln statt schießen" plädiert
für einen Verhandlungsprozess unter Einbeziehung aller Konfliktparteien,
und aller angrenzenden Staaten:

http://www.schritte-zur-abruestung.de/faltblatt14.pdf



ES IST KRIEG. Entrüstet Euch!

 Es wird Zeit, dass wir gemeinsam unserer Entrüstung Ausdruck verleihen, und zwar unüberhörbar. Wir protestieren "lautstark" mit Klatschpappen, ein Aktionsvorschlag zur Friedensdekade. Diese Klatschpappe, als Fächer zusammengefaltet und in die Handfläche geschlagen, erzeugt einen unüberhörbaren Lärm. Eine besondere Wirkung ist zu erzielen, wenn die Klatschpappe von vielen Menschen gleichzeitig eingesetzt wird.

Wir schlagen vor, zwischen dem Antikriegstag
(1. September) und dem Ende der Friedensdekade (17. November)
jeden Donnerstag zwischen 17:00 und 17:30
eine Lärmrunde durchzuführen!

Besondere Bedeutung kommt dabei den von der Friedensbewegung ausgerufenen Aktionstagen vom 1. bis 4. September
(1. Jahrestag des Kundus-Bombardements)

und 7. bis 9. Oktober (Afghanistan-Tribunal, Konferenz)

sowie dem von der Friedensdekade ausgerufenen
Aktionstag am 12. November zu.

Eingesetzt werden können die Klatschpappen auch auf Mahnwachen, Flashmobs, Gottesdiensten, Sportveranstaltungen usw. Sogar eine lautstarke rhythmische Show gegen den Krieg ist damit machbar. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Ergänzt werden können die Aktionen durch das Anbringen von Transparenten, damit sofort ersichtlich wird, worum es geht.



Ja - Jetzt atomwaffenfrei.

Die Zeit ist reif für die Abrüstung der Atomwaffen  Die Stimmen füreine atomwaffenfreie Welt sind lauter geworden. Dazu haben wir unseren Beitrag geleistet.

In Essen nahmen im März 350 Menschen aus dem ganzen Bundesgebiet an einer Konferenz "Friedenskultur.2010 - Unsere Zukunft atomwaffenfrei" teil, zur abschließenden Friedens-Matinee kamen 1000 Besucher in die europäische Kulturhauptstadt 2010.

Dokumentation: http://www.friedenskultur2010.de

Die zahlreichen Aktionen der Friedenbewegung im Vorfeld der Überprüfungskonferenz zum Atomwaffensperrvertrag stießen auf viel Resonanz in der Bevölkerung und auch bei Politikern. Daher werden wir diese Aktionen fortsetzen. Die Forderung "Atomwaffen raus Deutschland" und der Widerstand gegen die neue, auf Atomwaffen setzende NATO-Strategie bleiben aktuell.



 Pacemakers . Radsport für eine Welt ohne Atomwaffen

 Die Pacemakers-Radsportveranstaltungen der besonderen Art finden in diesem Jahr bereits zum sechsten Jahr in Folge statt, sind einmalig in ihrer Art in Deutschland und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

Sie verbinden sportlich anspruchsvolle Leistung mit dem politischen Ziel einer friedlichen und gerechten Welt ohne Atomwaffen. Mit dem Aufruf "JA - jetzt atomwaffenfrei. Für den Abzug der Atomwaffen aus Deutschland" setzen sich die Pacemakers für ein atomwaffenfreies Deutschland ein.

Dazu suchen wir zahlreiche Unterstützer u.a. für eine großformatige Anzeige in der taz am 24.7.
       
Unterstützt den Aufruf: http://www.pace-makers.de/html/marathon10_aufruf.html
Alle weiteren Infos: http://www.pace-makers.de/




 Auf Achse Für Frieden und Abrüstung - Bundeswehr raus aus Afghanistan

Die inzwischen schon traditionelle Friedensfahrradtour
startet am 31.7. in Nürnberg (Hauptsitz der Rüstungsfirma Diehl)

und führt über Grafenwöhr (Truppenübungsplatz), Bayreuth, Hof undJena zum Flughafen Leipzig- Halle, der zum Drehkreuz für den Nachschub nach Afghanistan und Irak geworden ist.

In diesem Jahr will die Friedensfahrradtour Orte anfahren, von denen aus der Krieg im Irak und in Afghanistan organisiert wird.

Weitere Infos und Anmeldung zur Friedensfahrradtour:
http://www.dfg-vk-bayern.de



Hinweis auf Bestellmöglichkeit

 Alle Materialien können bestellt werden über
http://www.schritte-zur-abruestung.de/materialien.htm oder https://www.dfg-vk.de/shop

Alle weiteren Informationen: http://www.schritte-zur-abruestung.de/
Mit Friedensgrüßen!   

Arbeitsgruppe Schritte zur Abrüstung:   
 Joachim Schramm, Roland Blach, Thomas Rödl, Monty Schädel

Friedlich denken allein ändert nichts
Werde Mitglied in der DFG-VK
http://www.dfg-vk.de/mitglied-werden

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Entrüster - in Friedensbewegung
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Paziwief - Friedensflink
  • Paziwief - Friedensflink
  • : Was wir wollen: Positiven Frieden vorwärts bringen und paziwiefe Kultur schaffen. "Give peace a chance" - "Si vis pacem, para pacem" - "ekzisti paco via ŝanco"
  • Kontakt

Startseite / home / Forumhinweis

paziwief hier oder im Banner oben  anklicken, dann kommt ihr zurück   home - zur Startseite dieses blogs
Selbstverständlich könnt ihr hier im blog auch Kommentare hinzufügen (siehe unter jedem Beitrag/Content rechts unten) Wenn ihr bei uns aktiv werden wollt dürft ihr im anhängenden FORUM  nach Herzenslust posten und diskutieren. 

Suchen