Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
29. Januar 2012 7 29 /01 /Januar /2012 01:23

"Der Westen unterschätzt bisher die Bestrebungen Chinas, Koalitionen zu bilden, um sich vom Dollar unabhängiger zu machen", ist Michael Hudson, Professor an der Universität Missouri, überzeugt.

Wäre der Dollar nicht mehr die unumstrittene Weltwährung, hätte China sein Ziel erreicht, seine Handelsüberschüsse nicht mehr vornehmlich in Dollar anlegen zu müssen.

"Für die chinesische Führung ist es eines der höchsten Ziele, nicht länger den Ausbau der amerikanischen Militärbasen zu finanzieren, von denen sie sich bedroht fühlt", sagt Hudson, der nach eigenen Angaben die chinesische Führung berät. Damit hebt der frühere Wall-Street-Analyst darauf ab, dass das Haushaltsdefizit der US-Regierung auf hohe Militärausgaben zurückgeht, die damit indirekt von chinesischen Staatsanleihekäufen finanziert werden.

Versuche Chinas, sein Geld in US-Unternehmen statt in US-Staatsanleihen zu stecken, werden von Washington regelmäßig blockiert, sobald strategisch oder technologisch wichtige Branchen wie Banken, Energie, Luftverkehr, Verteidigungsindustrie, Telekom oder andere Hochtechnologie betroffen sind.

Quelle: http://www.handelsblatt.com/finanzen/rohstoffe-devisen/devisen/devisen-den-dollar-als-handelswaehrung-umgehen/6075580-2.html

Siehe dazu auch:WELT MACHT GELD

-Die Dollardämmerung hat begonnen

-Chinas Reserven: Die Krux mit dem Überfluss

 

----

US-Lokalwährungen schießen wie Pilze aus dem Boden

By Roman | Januar 23, 2012

Lokale Währungen schießen in den Vereinigten Staaten jetzt förmlich wie Pilze aus dem Boden, da der US-Dollar an Vertrauen verliert und die Notwendigkeit zur Stimulierung lokaler Wirtschaftsräume immer offensichtlicher wird. Im Jahr 2009 befanden sich rund zwanzig Lokalwährungen in Umlauf – seitdem sind es Dutzende mehr geworden. Ökonomen weisen die Befürworter der Einführung eines neuen Goldstandards jedoch in die Schranken, da das Land in diesem Fall unermesslichen Risiken ausgesetzt sein könnte.
 

Amerikas Bundesstaaten dürfen laut Verfassung kein eigenes Geld drucken

Wie Loren Gatch, Professorin für Politikwissenschaften an der  University of Central Oklahoma gegenüber cnnmoney erklärte, wachse nicht nur die Anzahl der in Umlauf befindlichen Lokalwährungen in den USA. Auch die Anzahl der Mitglieder der betreffenden Organisationen, die diese Währungen im alltäglichen Leben nutzten, habe sich in vielen Fällen verdoppelt. Viele Menschen im Land würden sich über die wirtschaftliche Instabilität sorgen und nach Wegen suchen, wie man dieser Situation beikommen könne, wie Gatch anfügte.

Gesetzgeber in mehr als zehn Bundesstaaten – darunter Virginia, Georgia, South Carolina, Idaho und Tennessee –  haben mit der Idee gespielt, wieder alternative Währungen wie Gold und Silber in ihren lokalen Ökonomien einzuführen. Die amerikanische Verfassung verbietet es einzelnen Bundesstaaten, selbst Papiergeld zu drucken und als offiziell akzeptierte Währung zu emittieren. Laut Gatch dürften sie jedoch jede Art von Münzen als Währung nutzen.

Kommunen ist es allerdings erlaubt, ihr eigenes Geld zu drucken, solange es nicht wie der US-Dollar aussähe und solange es an den Wert des Greenbacks gekoppelt sei. Dies sei notwendig, damit Einkommen in den entsprechenden Währungseinheiten besteuert werden können. Parallel zur Einführung lokaler Währungen werden die Rufe nach einer Rückkehr zum Goldstandard immer lauter, welcher den Wert eines US-Dollars an eine Feinunze Gold binden würde. Kritiker behaupten, dass auf diese Weise die Inflation unter Kontrolle gehalten und die Bundesregierung dazu gezwungen werde, nicht mehr länger über ihre Verhältnisse zu leben.

Eine jüngste Umfrage der University of Chicago unter 40 Ökonomen, die politisch beiden großen Parteien anhängen, zeigt jedoch, dass solch ein Schritt, der in den 1970iger Jahren kategorisch ausgeschlossen wurde, weder die Preise noch den Arbeitsmarkt stabilisieren würde. Seitdem Gold über eine eigene Dynamik im Angebots- und Nachfragebereich verfügt, wären die US-Bürger laut den Umfrageergebnissen einem signifikanten Risiko ausgesetzt.

Quelle: http://www.wirtschaftsfacts.de/?p=14128

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Entrüster - in Finanzkonflikt
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Paziwief - Friedensflink
  • Paziwief - Friedensflink
  • : Was wir wollen: Positiven Frieden vorwärts bringen und paziwiefe Kultur schaffen. "Give peace a chance" - "Si vis pacem, para pacem" - "ekzisti paco via ŝanco"
  • Kontakt

Startseite / home / Forumhinweis

paziwief hier oder im Banner oben  anklicken, dann kommt ihr zurück   home - zur Startseite dieses blogs
Selbstverständlich könnt ihr hier im blog auch Kommentare hinzufügen (siehe unter jedem Beitrag/Content rechts unten) Wenn ihr bei uns aktiv werden wollt dürft ihr im anhängenden FORUM  nach Herzenslust posten und diskutieren. 

Suchen