Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
22. Oktober 2010 5 22 /10 /Oktober /2010 23:08

Osram hat seine Pilotproduktionslinie für OLEDs in Regensburg eröffnet. Die Inbetriebnahme der Fertigung ist für Mitte 2011 vorgesehen. Osram sieht sich bei den organischen LEDs ganz vorne, Philips aber auch.

Osram und seine LED-Tochter Osram Opto Semiconductors bauen in Regensburg eine Pilotproduktionslinie für organische LEDs auf. Ziel sei es, so Osram-Chef Martin Goetzeler, "die Technologie und die Fertigungsprozesse zügig weiterzuentwickeln und eine Vorstufe zur Massenfertigung zu erreichen."

Am neuen Standort in Regensburg würden über die kommenden drei Jahre mehr als 50 Millionen Euro für die OLED-Pilotproduktionslinie investiert. ...

Die Inbetriebnahme der Linie ist für Mitte 2011 vorgesehen. An dem neuen Standort würden in der ersten Ausbaustufe etwa 200 Menschen aus anderen Osram-Werken beschäftigt. Mit steigendem Bedarf könnten neue Arbeitsplätze entstehen, erklärte das Unternehmen. Osram errichtet das Pilotwerk auf dem Regensburger Infineon-Gelände. ...

 "Organische Leuchtdioden sind eine viel versprechende Technologie für das Licht der Zukunft."

Die Siemens-Tochter Osram will künftig OLED-Panele, Module, Treiber sowie komplette Leuchten anbieten. Ende letzten Jahres hatte Osram mit Orbeos ein Produkt für den Einbau in Designleuchten auf den Markt gebracht.  Osram geht es darum, die Fertigungskosten von OLEDs weiter zu senken. Der Leuchtmittelhersteller sieht sich bei OLED in einer Führungsposition, die aber auch Philips für sich beansprucht. In Aachen entwickelt der niederländische Konzern die Technik.
Quelle: http://www.golem.de/1010/78376.html
--

Philips präsentiert OLED-Modul für direkten Betrieb an Netzspannung

September 13, 2010

Wissenschaftler von Philips Research haben das erste OLED-Modul (Organic Light Emitting Diode) entwickelt, das mit 230 Volt Netzspannung betrieben werden kann. Der Prototyp macht den Weg frei für OLED-Systeme, die direkt an die im Haushalt üblichen Steckdosen angeschlossen werden können, ohne dass Netzgeräte notwendig wären, die in der Regel die Designfreiheiten einschränken. Weiterhin wird für die Leuchtenkonstruktion die Anzahl der benötigten Bauteile reduziert, was die Entwicklung künftiger OLED-Systeme für Serienanwendungen vereinfachen kann.

OLEDs ermöglichen  vollständig neue Varianten der Beleuchtung. Wie LEDs basieren auch OLEDs auf Halbleitertechnologie, die eine extrem effiziente Lichtausbeute bietet – und somit dazu beiträgt, die Kosten sowie auch die ökologischen Auswirkungen der Beleuchtung zu reduzieren. Doch im Gegensatz zu LEDs und herkömmlichen Glühlampen geben OLEDs Licht über eine größere Fläche ab. Das erzeugte Licht hat eine natürlich weiche und angenehm diffuse Charakteristik.  Außerdem ist es blendfrei. OLEDs sind extrem flach und erlauben daher die Integration in viele Oberflächen sowie den Entwurf von Lichtquellen in einer Vielzahl von unterschiedlichen Formen und Größen.
 
Darüber hinaus lassen sich OLEDs vollständig dimmen und können viele verschiedene Lichtfarben erzeugen, darunter auch hochwertiges weißes Licht, das Anwender von den herkömmlichen Lichtquellen kennen und schätzen. Dies macht OLEDs äußerst attraktiv für allgemeine Beleuchtungsanwendungen.
 
Bisher erforderten die physischen Eigenschaften von OLEDs jedoch einen Betrieb mit einer Niedervolt-Gleichstromquelle. Dagegen können die von Philips Research entwickelten wechselstrombetriebenen Weißlichtmodule nun direkt mit Netzspannung betrieben werden.
 
„Um unseren Prototyp zu bauen, haben wir selbst entwickelte Anschluss- und Integrations-Technologie kombiniert“, erklärt Dr. Dirk Hente von Philips Research. „Mit Netzspannung betriebene, klassische LEDs kommen aktuell in den Handel. Unser Prototyp markiert den Durchbruch für eine ähnliche Entwicklung bei den organischen LEDs.“
 
Der Wegfall von Treiberelektronik bringt Herstellern von Beleuchtungslösungen verschiedene Vorteile. Die Anzahl der Bauteile in einem fertigen System wird reduziert, was die Systemintegration und die Montage vereinfacht. Weiterhin wird die Zuverlässigkeit des Endprodukts erhöht und kürzere Markteinführungszeiten werden ermöglicht. Darüber hinaus ergeben sich mehr Designmöglichkeiten und der Bereich potenzieller OLED-Anwendungen wird erweitert.
 
Philips begann 1991 mit der Erforschung von OLEDs. Heute ist Philips Lighting mit seiner Produktfamilie Lumiblade führend in der Industrialisierung und Kommerzialisierung der OLED-Beleuchtungstechnologie. Dieser jüngste Durchbruch ist ein bedeutender Schritt hin zu neuen Lumiblade-Systemen, mit denen die Lebensqualität der Menschen durch Licht verbessert werden kann.
 
Philips Research entwickelt sein wechselstrombetriebenes Modul in Zusammenarbeit mit Dipl.-Phys. Holger Spahr vom Institut für Hochfrequenztechnik, TU Braunschweig, im Rahmen des Projekts TOPAS 2012. Dieses Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt und vereint führende industrielle und akademische Einrichtungen bei der Entwicklung von OLEDs für die Beleuchtungssysteme der Zukunft.

Quelle:http://www.newscenter.philips.com/de_de/standard/news/lighting/20100913_Philips_praesentiert_weltweit_erstes_Weisslicht_OLED_Modul.wpd

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Entrüster - in Blue Economy
Kommentiere diesen Post

Kommentare

MoIam 10/20/2011 04:04


OLEDs werden unser Verständnis von Licht völlig neu definieren.


MoIam 10/20/2011 03:47


Fraunhofer IPMS stellt erstes bidirektionales OLED Mikrodisplay vor: Dieses Mikrodisplay ist gleichzeitig Monitor und Kamera. Sozusagen Leuchtquelle und Photovoltaik in Einem.
www.oled.at/fraunhofer-ipms-stellt-erstes-bidirektionales-oled-mikrodisplay-vor/


MoIam 10/20/2011 03:38


Dank erster OLED-Designerleuchten ist es bereits gelungen, die Technologie stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken. Mit einer OLED-Pilotproduktionslinie, die Ende August 2011 in
Regensburg eröffnet wurde und die die erste ihrer Art weltweit ist, treibt Osram den Technologiewandel im Lichtmarkt weiter voran.
www.oled.at/osram-zeigt-plug-and-play-oled-orbeos-dance-modul/


Außenleuchten Bernd 01/05/2011 10:46


Die LED Beleuchtung ist immer mehr auf den Vormarsch und wird in Zukunft immer mehr in den Haushalten zu finden sein.


Über Diesen Blog

  • : Paziwief - Friedensflink
  • Paziwief - Friedensflink
  • : Was wir wollen: Positiven Frieden vorwärts bringen und paziwiefe Kultur schaffen. "Give peace a chance" - "Si vis pacem, para pacem" - "ekzisti paco via ŝanco"
  • Kontakt

Startseite / home / Forumhinweis

paziwief hier oder im Banner oben  anklicken, dann kommt ihr zurück   home - zur Startseite dieses blogs
Selbstverständlich könnt ihr hier im blog auch Kommentare hinzufügen (siehe unter jedem Beitrag/Content rechts unten) Wenn ihr bei uns aktiv werden wollt dürft ihr im anhängenden FORUM  nach Herzenslust posten und diskutieren. 

Suchen