Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
20. November 2013 3 20 /11 /November /2013 23:35

Die USA sollen im Kampf gegen den Terrorismus von Deutschland aus Entführung und Folter organisiert haben, berichten deutsche Medien.

Nach Informationen von NDR und "Süddeutscher Zeitung" haben Agenten für die USA Asylbewerber ausgeforscht und Daten gesammelt, die bei der Bestimmung von Drohnen-Zielen eine Rolle spielen könnten. Der Aufbau geheimer Foltergefängnisse sei einem CIA-Stützpunkt in Frankfurt übertragen worden.

Die Ergebnisse unter dem Titel "Geheimer Krieg" sollen von Freitag an in NDR-Programmen und in der "Süddeutschen Zeitung" (SZ) veröffentlicht werden.

Die investigative Zusammenarbeit zwischen den Medien besteht den Angaben zufolge seit zwei Jahren. "Wir wollen in dichter Folge Enthüllungen bringen", sagte der Leiter des SZ-Ressorts Investigative Recherche, Hans Leyendecker. Fazit der Autoren: Deutschland sei längst Teil der US-Sicherheitsarchitektur geworden.

Deutsche Millionenaufträge für US-Firmen

Demnach soll eine US-Geheimdienstfirma, die für die "National Security Agency" (NSA) tätig ist und Kidnapping-Flüge für die CIA plante, bis heute Millionenaufträge von der deutschen Regierung erhalten. Christoph Heinzle vom Radioprogramm NDR Info erklärte zudem, Reporter hätten Verbindungen zwischen dem US-Militär und deutschen Hochschulen aufgedeckt. Konkrete Namen wollte er aber noch nicht nennen.

Bereits Ende Mai hatten der NDR und die Zeitung berichtet, die USA steuerten ihre völkerrechtlich umstrittenen Drohnenangriffe auch von Militär-Stützpunkten in Deutschland aus. Von Stuttgart und Ramstein würden die amerikanischen Drohnen mitbedient und töteten mutmaßliche Terroristen und Zivilisten in Afrika und dem Nahen Osten, betonten die Reporter am Donnerstag. "Die Entscheidung, wann und wie wo hingerichtet wird, findet in Stuttgart statt", sagte Goetz.

SPD kritisiert Regierung in Bundestagssitzung

Die Ergebnisse des Rechercheprojekts "Geheimer Krieg" waren auch in der Bundestagsdebatte am Montag zur NSA-Abhöraffäre Thema. Der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD, Thomas Oppermann, kritisierte die Bundesregierung wegen ihrer Zusammenarbeit mit der Firma CSC.

Ein Schild mit dem Logo der Firma CSC © NDR

 Die Firma CSC mit Sitz in Wiesbaden  ist einer der wichtigsten Auftragnehme r von CIA, FBI und der US-Armee.

 

NDR und "Süddeutsche Zeitung" hatten berichtet, dass deutsche Tochterunternehmen von CSC im Bundesauftrag unter anderem an der Einführung des elektronischen Personalausweises mitgearbeitet haben, sowie an anderen sicherheitsrelevanten Projekten. Gleichzeitig hat die amerikanische Firma aber auch für die amerikanischen Geheimdienste NSA und CIA arbeiten.

"Wenn es zutreffen sollte, dass die CSC Teil jenes nachrichtendienstlich-industriellen Komplexes ist, dann müssen wir uns heute fragen, ob wir etwas falsch machen, wenn wir solche Unternehmen daran beteiligen Staatstrojaner zu testen oder die verschlüsselte Kommunikation in Regierungsnetzen zu entwickeln", sagte Oppermann.

Das Projekt "Geheimer Krieg" ist eine in Deutschland bisher einmalige medienübergreifende Kooperation und ein Beispiel für modernen investigativen Journalismus. 

Sein Höhepunkt wird der Abend des 28. November im Ersten (ARD) sein:es beginnt mit der monothematischen Panorama-Sendung um 21.45 Uhr,

dann folgt um 22.45 Uhr die  Talkshow "Beckmann", und anschließend wird die Dokumentation "Schmutzige Kriege" um 00.00 Uhr gesendet.

 

http://www.tagesspiegel.de/images/geheimer_krieg_wie_von_deutschland_aus_kampf_gegen_terror_gesteuert_wird_fuchs_goetz/9099002/2-format1.png

 

Christian Fuchs, John Goetz: Geheimer Krieg. Wie von Deutschland aus der Kampf gegen den Terror gesteuert wird. Rowohlt Verlag, Reinbek 2013. 256 Seiten, 19,99 Euro

 

Quelle:  http://www.ndr.de/geheimer_krieg/reaktionen195.html

- https://netzpolitik.org/2013/geheimer-krieg-it-beratung-csc-im-bett-mit-nsa-und-bundesregierung/

- http://www.geheimerkrieg.de

siehe auch:

-  Deutschland basis für tödliche Angriffe

-  Neuer ECCHR-Bericht - Blacklisted: Terrorismuslisten

-  Die abschreckende Wirkung einer allgegenwärtigen Überwachung durch den Staat

-  INDECT - EU-Bürger im Visier von Drohnen

-  ECCHR UNTERSTÜTZTE FALL VOR DEM AMERIKANISCHEN SUPREME COURT

-  Counterterrorism-Strategie: Gezieltes Töten in großem Stil

-  Mit Drohnen -Überwachungssystem ganze Städte beobachten (und gezielt kriegsmorden)

-  Bundesregierung will weiter das heikle Thema des "gezielten Tötens" umschiffen

-  Kampfroboter und Drohnen - Hunter-Killer-Missionen

-  Extralegale Exekutionen seien ein Merkmal von Unrechtsstaaten

- Drohnen-Mord aus Überforderung

-  Tödliche High-Tech-Partisanen - Kampfdrohnen sind keine gewöhnlichen Waffen

-  Ferngesteuertes Kriegsmorden mit Drohnen

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Entrüster - in Imperialismus
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Paziwief - Friedensflink
  • Paziwief - Friedensflink
  • : Was wir wollen: Positiven Frieden vorwärts bringen und paziwiefe Kultur schaffen. "Give peace a chance" - "Si vis pacem, para pacem" - "ekzisti paco via ŝanco"
  • Kontakt

Startseite / home / Forumhinweis

paziwief hier oder im Banner oben  anklicken, dann kommt ihr zurück   home - zur Startseite dieses blogs
Selbstverständlich könnt ihr hier im blog auch Kommentare hinzufügen (siehe unter jedem Beitrag/Content rechts unten) Wenn ihr bei uns aktiv werden wollt dürft ihr im anhängenden FORUM  nach Herzenslust posten und diskutieren. 

Suchen