Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
17. Mai 2012 4 17 /05 /Mai /2012 22:14
 - 1 GRUNDRECHTE SCHÜTZEN – WIR NEHMEN UNS UNSER RECHT AUF VERSAMMLUNGSFREIHEIT! http://blockupy-frankfurt.org - 2 ERFOLGREICHER START DER KAMPAGNE "atomwaffenfrei.jetzt" -NACH BERLIN UND ESSEN, JETZT STUTTGART – BÜCHEL – BRÜSSEL – CHICAGO (17. Mai – 04. Juni 2012) http://atomwaffen-abschaffen.de - 3 INTERNATIONALE KONFERENZ „GEGEN DIE MILITARISIERUNG DER JUGEND“ (08.-10. Juni 2012, Darmstadt) http://militarisierungderjugend.dfg-vk.de - 4 ZIVILKLAUSEL TAGUNG: "VERANTWORTUNG DER WISSENSCHAFT : FRIEDEN SCHAFFEN ..." (15./16. Juni 2012 in Karlsruhe) http://dfg-vk.de/thematisches/zivilklausel - 5 BUNDESWEITE AKTIONSWOCHE GEGEN BUNDESWEHR IN SCHULEN UND HOCHSCHULEN (24.-29. September 2012) http://aktionswoche.schulfrei-fuer-die-bundeswehr.de - 6 LEBENSLAUTE 2012 – WAFFENHANDWERK SCHAFFT NUR UNHEIL (Probewochenende: 15.06.-17.06.12 in Kassel - Aktionstage: 30.08.-03.09.12 in Villingen-Schwennigen) http://lebenslaute.net  - 7 INTERNATIONALES AKTIONSCAMP „WAR STARTS HERE“ (September 2012 am GÜZ in der Altmark) http://warstartsherecamp.dfg-vk.de - 8 MUSIK FÜR DEN FRIEDEN (Einsendeschluss 21. Juli2012) http://friedenssong.dfg-vk.de - 9 EINIGE TERMINE IN DER ÜBERSICHT InfoMail als PDF-Datei zum Download: https://www.dfg-vk.de/dateien/Rundmail_Mai-2012.pdf 
 Einführung 
 Grundrechte verboten ?! - Wenn Demonstrationen schon Tage vor dem Beginn verboten, freie Meinungsäußerung eingeschränkt, friedlicher Protest polizeilich geräumt, Innenstädte gesperrt, Grundrechte außer Kraft gesetzt und Menschengruppen kriminalisiert werden, muss dass nicht irgendwo auf der Welt stattfinden, sondern passiert das auch in der Bundesrepublik - HEUTE wieder! PROTEST und WIDERSTAND gegen die POLITIK und das HANDELN DER BANKEN, die Menschen zur Ware machen sowie mit Ausbeutung, Hunger, Sklaverei und Krieg PROFITE „erwirtschaften“ und GRUNDRECHTE verbieten (wollen), ist JETZT NOTWENDIG! In der vorliegenden E-Mail haben wir versucht kurz- und mittelfristige Termine antimilitaristischer und friedenspolitischer Aktivitäten zusammen zu stellen. Dabei bewegen wir uns von den Protesten gegen die Macht und die Politik der Banken - und den demokratiefeindlichen Protest-Verboten - in Frankfurt/M., über die Proteste anlässlich des Chicagoer NATO-Gipfels gegen die NATO-Atomstrategien von Stuttgart bis Brüssel, zu den Aktivitäten gegen die Militarisierung der Jugend zum künstlerischen Engagement gegen die Waffenherstellung bzw. den Waffenexport aus der Bundesrepublik und für den Frieden. Die Aktions- und Protestformen unterscheiden sich oftmals und sind nicht nur abhängig von der politischen oder religiösen Überzeugung, sondern auch z.B. vom jeweiligen Alter oder dem Sozialen Hinterfeld der Aktiven. Sie alle finden aber in der Gewissheit statt, dass freie Meinungsäußerung und Demonstrationen zu den Grundrechte von Menschen gehören und deshalb sowieso legitim sind. Wenn diese Grundrechte durch staatliches und institutionelles Handeln gefährdet oder gar verboten werden, gilt es zusammen zu stehen und gemeinsam Widerstand und Protest zu leisten. Aber schaut selber, wo überall Menschen antimilitaristisch und friedenspolitisch aktiv sind und dem Krieg sowie seiner Vorbereitung entgegen treten. Vieles dazu findet ihr auf unserer Homepage unter http://dfg-vk.de! Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich an den Aktivitäten zu beteiligen. Materialien und Informationen zu den unterschiedlichen Aktivitäten in der antmilitaristischen und Friedensarbeit hält die DFG-VK in ihrem Webshop unter http://www.dfg-vk.de/webshop bereit. Informationen im Netz auf http://www.dfg-vk.de oder für die die wollen auch auf http://www.facebook.com/dfg-vk 
 1. GRUNDRECHTE SCHÜTZEN – WIR NEHMEN UNS UNSER RECHT AUF 
 VERSAMMLUNGSFREIHEIT! - Spätestens am Samstag zur Demonstration nach Frankfurt! Der Protest gegen menschenfeindliche Politik, für eine Gesellschaft des fairen und friedlichen Miteinander meinte mensch in der Bundesrepublik Deutschland durch Grundrechte geschützt auf der Straße und an anderen Orten kund tun zu können. In Frankfurt am Main sollen in diesen Tagen Protest, Demonstrationen, Mahnwachen und Konzerte durch staatliche Einflussnahme verhindert werden, da sie das kapitalistische System mit seinen unappetitliche Auswüchsen direkt kritisieren und blockieren wollen. Mit dem erklärten Ziel des Protestes die Macht der Banken an einem Tag blockieren zu wollen, brachte den ganzen Staatsapparat in Bewegung. Wie z.B. in in Heiligendamm 2007 oder Strasbourg 2009 werden Demonstrationen und andere Versammlungen verboten und Grundrechte außer Kraft gesetzt. Mit Dramatisierungen, Kriminalisierungen durch der Polizei ist sich auch in diesem Fall das Bundesverfassungsgericht nicht zu schade, den Lügen der Polizei den Vorrang vor der Durchsetzung und Bewahrung von Grundrechten zu geben. Von den Verboten sind in diesem Fall mehrere Demonstrationen und Versammlungen betroffen, Darunter u.a. Diskussionsveranstaltungen von GewerkschafterInnen, Demonstrationen von attac, LINKEN, Ordensleute für den Frieden, Interventionistischer Linke, Erwerbslosenforum, Komitee für Grundrechte und Demokratie und ein Konzert von Konstantin Wecker u.a. ... Heute und in den nächsten Tagen werden sich tausende Menschen trotzdem in Frankfurt/M. versammeln. - Spätestens am Samstag solltest auch Du mit bei der einzigen nicht verbotenen Demonstration in Frankfurt/M. mit dabei sein! Der Schutz von Grundrechten zur Meinungsäußerung, Versammlung und Demonstration geht uns alle an und der Verstoß durch Polizei und Staat sollte nicht nur in der Ukraine, Belarus, Russland, Israel, Frankreich, Ungarn, Griechenland, Türkei, Syrien, Venezuela, … bekämpft werden. Weitere Informationen auf der Seite http://blockupy-frankfurt.org/ oder ggf. schneller auf http://www.facebook.com/profile.php?id=100003736055456 
 2. ERFOLGREICHER START DER KAMPAGNE "atomwaffenfrei.jetzt" – NACH 
 BERLIN UND ESSEN JETZT STUTTGART – BÜCHEL – BRÜSSEL - CHICAGO (17. Mai – 04. Juni 2012) Genau zwei Jahre nach dem Bundestagsbeschluss zum Abzug der Atomwaffen aus Deutschland, startete am 26. März die Kampagne "atomwaffenfrei.jetzt", die von etwa 50 Organisationen getragen wird. Nach Lobbygesprächen im Bundestag fand am vergangenen Wochenende in Essen die gut besuchte Tagung Friedenskultur2012 (http://friedenskultur2012.de) statt. Mit großem Elan geht es jetzt aus Anlass des NATO-Gipfels in Chicago weiter mit der Internationalen Fahrradaktion „Global Zero Now“ vom 17. Mai bis zum 04. Juni in unterschiedlichen Staffeln vom EUCOM in Stuttgart über Standorte von US-Atomwaffen in der Bundesrepublik und Belgien zum NATO-Hauptquartier nach Brüssel. (http://www.dfg-vk.de/aktuelles/dfg-vk-neuigkeiten/2012/778) Weitere Information und Materialien über die DFG-VK auf http://www.atomwaffen-abschaffen.de oder die Bündnisseite http://atomwaffenfrei.de 
 Online-Aktion: Die Zeit, die Atombomben abzuziehen, ist jetzt! 
 Noch immer lagern in fünf europäischen Ländern US-Atomwaffen. In den USA gibt es Pläne sie zu modernisieren. Statt diese Massenvernichtungswaffen des Kalten Krieges abzurüsten, stünden sie der NATO weiter zur Kriegsführung zur Verfügung. Fordern Sie den NATO-Generalsekretär, den US- General und die Botschafter der Stationierungsländer auf, sich für den Abzug der Atombomben, als Schritt zu einer atomwaffenfreien Welt einzusetzen. Wir fordern: - Abzug der Atomwaffen aus Deutschland und Europa - Keine Modernisierung von Atomwaffen - Verbot und Vernichtung aller Atomwaffen, weltweit JETZT MITMACHEN! über die DFG-VK http://www.dfg-vk.de/thematisches/atomwaffen-abschaffen/2012/749 über die direkt über die Bündnisseite http://atomwaffenfrei.pressehuette.de/index.htm Informiere dich, werbe für die Kampagne und werde aktiv. Auf dich warten eine Vielzahl von Angeboten zum mitmachen! Weitere Information und Materialien über die DFG-VK auf http://www.atomwaffen-abschaffen.de oder die Bündnisseite http://atomwaffenfrei.de 
 3. INTERNATIONALE FACHTAGUNG „GEGEN DIE MILITARISIERUNG DER JUGEND“ 
 (08.-10. Juni 2012, Darmstadt) Veranstaltet von: * War Resisters' International * Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen * Bertha-von-Suttner-Stiftung Die Militarisierung der Jugend nimmt vielfältige Formen an. Bei der Tagung sollen die unterschiedlichen Arten der Militarisierung der Jugend analysiert und Strategien des Widerstandes gegen die Militarisierung der Jugend beleuchtet werden. Die Tagung will AktivistInnen aus der ganzen Welt zusammen bringen. Ziel ist es, ein regionales und internationales Netzwerk kooperierender antimilitaristischer Organisationen zu schaffen. Mit der Konferenz geht es uns darum, die Arbeit gegen die Militarisierung der Jugend in Europa (und darüber hinaus) zu stärken, indem die Möglichkeit geschaffen wird, Erfahrungen aus der Arbeit auszutauschen und die Vernetzung und den Austausch regional und international zu stärken. Erwartet werden Teilnehmende und ReferentInnen aus Chile, Deutschland, Großbritannien, Israel, Kanada, Kolumbien, den Niederlanden, Palästina, Schweden, Spanien, Südafrika, Venezuela, den USA und einer Reihe weiterer Länder. Konferenzsprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch (mit Übersetzung) Zeit: Beginn Freitagmorgen, Ende Sonntagnachmittag Unkosten: Teilnahme, Unterkunft, Verpflegung: 100 brit. Pfund (130,24 Euro) Weitere Informationen, das Programm und zu den Anmeldungen über: http://militarisierungderjugend.dfg-vk.de 
 4. ZIVILKLAUSEL TAGUNG: "Verantwortung der Wissenschaften: Frieden 
 schaffen - KIT: Forschung für Atom und Waffen?" (15./16. Juni 2012 in Karlsruhe) Die Verantwortung der Wissenschaft für Frieden und Zukunftsfähigkeit wird angesichts der fortschreitenden Militarisierung von Forschung, Lehre und Studium an den Hochschulen erneut in in einem umfassenden Sinne heraus gefordert. Als Mittel dagegen wird seit mehreren Jahren von einer wachsenden Zahl von Studierenden die Forderung nach einer Zivilklausel erhoben, mit der Friedensbeiträge eingefordert werden, die das Zusammenleben der Völker bereichern und der Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen gewidmet sind, d.h. mit der militärische Zwecke ausgeschlossen werden. Einige wenige Hochschulen verfügen über eine Friedensbindung mittels Zivilklausel. An der Uni Bremen wurde sie gerade bekräftigt. Weitere Informationen unter http://dfg-vk.de/thematisches/zivilklausel oder http://zivilklausel.org 
 5. BUNDESWEITE AKTIONSWOCHE GEGEN BUNDESWEHR IN SCHULEN UND 
 HOCHSCHULEN (24.-29. September 2012) Die Bundeswehr drängt an die Schulen und Hochschulen! In den Schulen sucht sie zum einen nach dem Ende der Wehrpflicht neue Rekruten und Rekrutinnen. Zum anderen will sie schon die Kinder und Jugendlichen von der Notwendigkeit militärischer Einsätze überzeugen. Verschiedene Gruppen und Bündnisse bundesweit wollen dem jetzt eine Aktionswoche entgegen setzen und so verstärkt Öffentlichkeit für dieses Thema schaffen. Jetzt den Aufruf unterstützen und in Euren Regionen die Vorbereitungen dazu treffen, dass wir im September bundesweit wirklich den Treiben der Militärs etwas entgegen setzen. Weitere Infos bei der DFG-VK http://schulfrei-fuer-die-bundeswehr oder direkt bei der Vorbereitungsgruppe http://antimilaktionswoche.wordpress.com 
 6. LEBENSLAUTE 2012 – WAFFENHANDWERK SCHAFFT NUR UNHEIL 
 (Probewochenende: 15.06.-17.06.12 in Kassel - Aktionstage: 30.08.-03.09.12 in Villingen-Schwennigen)  Das weltweit bekannte und berüchtigte Rüstungsunternehmen Heckler & Koch ist auf die Entwicklung und Produktion sogenannter Kleinwaffen (Gewehre, MG, Pistolen usw.) spezialisiert, welche von hier als profitable Exportschlager in die Welt hinausgehen, um dann in allen nur denkbaren Kriegs- und Krisengebieten wieder aufzutauchen. Nach UN-Angaben sind diese „Kleinwaffen“ zur Zeit die größte Massenvernichtungswaffe auf der Welt, alle elf Sekunden stirbt ein Mensch an deren Anwendung. Es gibt sogar Gegenden, wo ein deutsches Gewehr billiger und leichter zu kaufen ist als ein Sack Grundnahrungsmittel. Diese Waffen sind dann auch eine wesentliche Ursache dafür, dass mehr und mehr traumatisierte Flüchtlinge zu uns kommen, von denen die meisten dann wieder unter beschämenden Umständen in ihre Herkunftsländer abgeschoben und zurückgeschickt werden. Mit unserer Konzert-Aktion, die im Rahmen der Kampagne „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!“ (http://aufschrei-waffenhandel.de) stattfinden wird, wollen wir dazu beitragen, dass das Schweigen über diese skandalösen Zusammenhänge durchbrochen wird, damit neue Wege beschritten und zivile Produkte produziert werden können.  !!! MUSIKERINNEN UND UNTERSTÜTZERINNEN GESUCHT !!! Lebenslaute ist eine offene Gruppe. Deshalb freuen wir uns sehr über SängerInnen, InstrumentalistInnen und UnterstützerInnen, die vielleicht in diesem Jahre mitmachen wollen. Weitere Informationen auf der Seite der LEBENSLAUTE: http://lebenslaute.net 
 7. INTERNATIONALES AKTIONSCAMP „WAR STARTS HERE“ am 
 GEFECHTSÜBUNGSZENTRUM DER BUNDESWEHR (GÜZ) (12.-17. September 2012) Das GÜZ Altmark bei Hillersleben/Magdeburg ist der modernste Truppenübungsplatz Europas. Von Kämpfen in Städten bis zum Gefecht von Panzergruppen werden hier militärische Interventionen von Luft- und Bodenmilitärtrupps simuliert. Der Betreiber „Rheinmetall Dienstleistungszentrum Altmark“ vermietet das Gelände an die Bundeswehr und andere europäische Armeen, ist Dienstleisterin der gesamten Technik und Logistik und leistet die Vorarbeit für die militärischen Analysen. Hier wird Krieg geübt, ausprobiert, vorbereitet. Das GÜZ ist für Bundeswehr, NATO und EU ein zentraler Ort. Hier beginnt der Krieg, der weltweit geführt wird. Wir wollen das Camp zu einem zentralen Ort der Bündelung antimilitaristischer Kämpfe machen. Eingeladen sind alle, die der zunehmenden Militarisierung entgegentreten wollen. Wir werden unsere unterschiedlichen Analysen und Zugänge diskutieren und gemeinsam praktische Erfahrung im sabotieren des Krieges machen. Krieg beginnt hier! Wir wollen ihn hier markieren, blockieren, sabotieren! - Kommt zum Internationalen antimilitaristischen Camp gegen das Gefechtsübungszentrum der Bundeswehr in die Altmark! Der Aufruf hier: http://warstartsherecamp.dfg-vk.de oder auf der Campseite: http://warstartsherecamp.org/ 
 8. MUSIK FÜR DEN FRIEDEN (Einsendeschluss 21. Juli2012) 
 Die DFG-VK Bonn-Rhein-Sieg freut sich, für 2012 einen Friedenssong-Wettbewerb auszuschreiben und hofft, mit dem Liederwettbewerb, für die Jugend ein attraktives Medium zu schaffen. Das Ziel des Friedenssong-Wettbewerb 2012 ist es, Friedenslieder aktiv zu fördern. Die Musik soll von Nachwuchskünstlern selbst komponiert und geschrieben sein. Thematisch sollten sich die Lieder mit den zahlreichen Facetten von Krieg und Frieden auseinandersetzen. Texte in Deutsch werden besser verstanden, grundsätzlich jedoch sind sämtliche Sprachen willkommen. Gewünscht werden Texte in der Muttersprache. Musikalisch gibt es keine Grenzen – erlaubt ist das gesamte Spektrum der populären Musik wie zum Beispiel Folk, Soul, Pop, Rock, Alternative, Hip Hop, Techno, Liedermacher etc. Die Veranstalter konnten die populäre Kölner Rockband Brings (in der übrigens drei Kriegsdienstverweigerer spielen) als Schirmherren für den Wettbewerb gewinnen. Die Teilnahme am Wettbewerb ist ist kostenlos und es werden fünf Geldpreise vergeben. Einsendeschluss ist der 21. Juli2012 – Weiter verteilen, komponieren, singen und mitmachen! Weitere Informationen auf http://friedenssong.dfg-vk.de oder direkt bei den Veranstaltern der DFG-VK Bonn-Rhein-Sieg http://dfg-vk-bonn-rhein-sieg.de 
 9. EINIGE TERMINE IN DER ÜBERSICHT 

08.-10.06.2012 Internationale Konferenz gegen die Militarisierung der Jugend - Darmstadt , http://militarisierungderjugend.dfg-vk.de

12.06.2012 Kampagnenrat Friedensbildung-Schule - http://friedensbildung-schule.de

17.05.-04.05.2012 Fahrradaktion „Global Zero Now“ www.atomwaffen-abschaffen.de

15.06.2012 Zivilklauselkonferenz in Karlsruhe www.zivilklausel.org

16./17.06.2012 Berlin ENAAT-Konferenz www.enaat.org

05.07.2012 Vorbereitungstreffen zu „2014 - 100 Jahre I. Weltkrieg“ durch pax christ / IALANA im Büro der IALANA in Berlin

21.07.2012 Einsendeschluss zum Friedenssong-Wettbewerb der DFG-VK-Gruppe Bonn-Rhein-Sieg http://friedenssong.dfg-vk.de

01.08.2012 Friedensradltour 2012 - mit Fahrrad aus Zentrum München zu KraussMaffei – dann 24 Stundenaktion bei Krauss-Maffei-Wegmann http://dfg-vk-bayern.de

30.08.-03.09.2012 Aktion von „Lebenslaute“ vor Heckler & Koch, 01. u. 02.09. - vorbereitend ab 30.08. auch mit begleitenden Aktivitäten der DFG-VK BaWü

01.09.2012 Weltfriedenstag

04.09.2012 3. Jahrestag des Massakers von Kundus

12.-17.09.2012 Aktions-Sommercamp „War starts here!“ - http://warstartsherecamp.dfg-vk.de

24.-29.09.2012 Aktionswoche Schulfrei für die Bundeswehr - http://aktionswoche.schulfrei-fuer-die-bundeswehr.de

13./14.10.2012 Intern. Afghanistankonferenz der Friedensbewegung mit AfghanInnen „Wege zum Frieden in Afghanistan“ - http://afganistanprotest.de in Bonn

02.-04.11.2012 Kampagnenseminar von DFG-VK und IPPNW in Kassel

02./03.11.2012 Pazifismuskonferenz in Erlangen - http://erlangen.dfg-vk.de

19.11.2012 in Hannover Beirat Friedensbildung-Schule - http://friedensbildung-schule.de

14.-17.09. WRI-Rat in Spanien – http://wri-irg.org

InfoMail als PDF-Datei zum Download: https://www.dfg-vk.de/dateien/Rundmail_Mai-2012.pdf

Zusammengestellt von Monty Schädel (Politischer Geschäftsführer der DFG-VK) ohne Anspruch auf Vollständigkeit Kontakt E-Mail: office@dfg-vk.de Internet: http://dfg-vk.de.de Facebook: http://facebook.com/dfg-vk ###########################################

Diese E-Mail erhältst Du über die Informationsliste "Frieden-mitmachen" der DFG-VK. https://listenserver.de/listinfo/frieden-mitmachen-news __________________________________________

Deutschen Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen(DFG-VK) www.dfg-vk.de, www.frieden-mitmachen.de, www.afghanistankampagne.de, www.schulfrei-fuer-die-bundeswehr.de

----------------------

Friedensarbeit kostet Geld! - Und im Unterschied zu Rüstungs- und Kriegsproduzenten erhalten wir keine staatliche Unterstützung aus Steuergeldern, sondern finanzieren unsere Arbeit ausschließlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen.

Unser Spendenkonto Online: www.dfg-vk.de/spenden <http://www.dfg-vk.de/spenden>

Sie können uns aber auch durch eine Mitgliedschaft unterstützen, denn: Friedlich denken allein ändert nichts! http://www.dfg-vk.de/mitglied-werden

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Entrüster - in Friedensbewegung
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Paziwief - Friedensflink
  • Paziwief - Friedensflink
  • : Was wir wollen: Positiven Frieden vorwärts bringen und paziwiefe Kultur schaffen. "Give peace a chance" - "Si vis pacem, para pacem" - "ekzisti paco via ŝanco"
  • Kontakt

Startseite / home / Forumhinweis

paziwief hier oder im Banner oben  anklicken, dann kommt ihr zurück   home - zur Startseite dieses blogs
Selbstverständlich könnt ihr hier im blog auch Kommentare hinzufügen (siehe unter jedem Beitrag/Content rechts unten) Wenn ihr bei uns aktiv werden wollt dürft ihr im anhängenden FORUM  nach Herzenslust posten und diskutieren. 

Suchen