Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
25. Oktober 2012 4 25 /10 /Oktober /2012 00:00

Das NATO-"Verteidigungsbündnis" beschloss auf seinem Gipfel in Chicago im Mai 2012: Die Atombomben bleiben in Büchel und werden modernisiert. Die neue Version soll präziser treffen und beim Einsatz weniger "Kollateralschäden" verursachen, wodurch die Hemmschwelle für ihren Einsatz sinkt.

"Es muss verwundern, dass die USA in Zeiten kritischer Staatsverschuldung planen, diese Bomben durch neue zu ersetzen, damit sie bis 2050 einsatzbereit bleiben", sagt Otfried Nassauer, Leiter des Berliner Informationszentrums für transatlantische Sicherheit (BITS). Auch auf Deutschland kommen damit erhebliche Mehrkosten zu: für die Trägerflugzeuge, die Lagerung, erforderliche Modernisierungen und die Bewachung. Allein für die Modernisierung der Tornado-Bomber sollen 250 Millionen Euro ausgegeben werden.

Wir von der Gewaltfreien Aktion Atomwaffen Abschaffen (GAAA) planen nun für August 2013 wieder Aktionen des Zivilen Ungehorsams in Büchel. Dort haben wir schon seit 1996 solche Aktionen organisiert. Diesmal geschieht es innerhalb eines größeren Bündnisses, nämlich der Kampagne "atomwaffenfrei.jetzt", in der sich rund 50 Organisationen und Gruppen zusammengeschlossen haben.

Jetzt ist es unser Ziel, kurz vor der nächsten Bundestagswahl (September 2013) noch einmal richtig Druck für den tatsächlichen Abzug zu machen. Wir wollen Parlament und Regierung darin bestärken, innerhalb der NATO den endgültigen Abzug zu fordern und damit dem Willen einer deutlichen Mehrheit in der Bevölkerung Ausdruck zu verleihen. Wir fordern sie auf, in der nächsten Legislaturperiode weder Haushaltsmittel für die Infrastruktur in Büchel noch für eine Modernisierung der deutschen Trägerflugzeuge zu genehmigen. Im Vertrag der nächsten Koalition soll festgeschrieben werden, dass diese sich für eine Ächtung aller Atomwaffen weltweit einsetzen wird.

Im Anschluss an die nächste Fastenaktion in Büchel, die auch 2013 wieder bis zum Nagasaki-Gedenktag (Freitag, 9. August) dauern wird, soll es an den folgenden Tagen Aktionstrainings und Blockaden geben. Unsere Pläne lehnen sich an eine Aktion in England an: 2010 blockierten 800 Menschen die sieben Tore der britischen Atomsprengkopffabrik in Aldermaston. In Büchel wollen wir ebenfalls alle Einfahrten dicht machen -- mit unterschiedlichen Aktionskonzepten an den verschiedenen Toren. Wir fragen bei der gewaltfreien Aktionsgruppe "Lebenslaute" und bei anderen Künstler_innen an, ob sie teilnehmen wollen. Übrigens: Im Jahr 2013 wird es 30 Jahre her sein, dass in Mutlangen die legendäre "Prominentenblockade" stattfand.

http://www.atomwaffenfrei.de/

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Entrüster - in Friedensbewegung
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Paziwief - Friedensflink
  • Paziwief - Friedensflink
  • : Was wir wollen: Positiven Frieden vorwärts bringen und paziwiefe Kultur schaffen. "Give peace a chance" - "Si vis pacem, para pacem" - "ekzisti paco via ŝanco"
  • Kontakt

Startseite / home / Forumhinweis

paziwief hier oder im Banner oben  anklicken, dann kommt ihr zurück   home - zur Startseite dieses blogs
Selbstverständlich könnt ihr hier im blog auch Kommentare hinzufügen (siehe unter jedem Beitrag/Content rechts unten) Wenn ihr bei uns aktiv werden wollt dürft ihr im anhängenden FORUM  nach Herzenslust posten und diskutieren. 

Suchen