Overblog Folge diesem Blog
Edit page Administration Create my blog
/ / /

30 Jahre lang haben Polizei und Geheimdienst unter der Herrschaft von Präsident Mubarak systematisch gefoltert und misshandelt. Zumeist um „Geständnisse“ zu erzwingen, aber auch, um die Menschen einzuschüchtern und zu demütigen. Auch Kinder und Frauen waren davon betroffen. Zu den Foltermethoden gehörten Schläge, Elektroschocks, das Aufhängen an Hand- und Fußgelenken, Schlafentzug, Morddrohungen und sexueller Missbrauch.

Die Verantwortlichen blieben fast immer straffrei. Foltervorwürfe von politischen Gefangenen wurden nicht untersucht und führten nicht zu Ermittlungen gegen die mutmaßlichen Täter. Es herrschte ein Klima der Straflosigkeit.

Die Massendemonstrationen Anfang 2011 zwangen den ägyptischen Präsidenten Hosni Mubarak zum Rücktritt. Damit besteht jetzt die historische Chance für einen Wandel.

Der Zeitpunkt ist günstig: Fordern Sie jetzt ein Ende der Folter in Ägypten und eine Untersuchung aller Foltervorwürfe. Diejenigen, die für Folter verantwortlich sind, müssen zur Rechenschaft gezogen werden.

Unterschreiben Sie jetzt die Online-Petition an den ägyptischen Innenminister!

http://www.amnesty.de/folterstoppen

Polizei und Sicherheitskräfte reagierten auf die friedlichen Demonstrationen im Frühjahr 2011 mit massiver Gewalt und willkürlichen Festnahmen. Mindestens 840 Menschen starben. Viele der später Freigelassenen berichteten Amnesty über erniedrigende Behandlung, Schläge und Folter.

Die 20-jährige Salwa Hosseini schilderte Amnesty im Gespräch, wie sie nach ihrer Festnahme mit anderen Frauen gezwungen wurde, sich auszuziehen. Die Leibesvisitation wurde bei geöffneten Türen und offenem Fenster vorgenommen. Salwa Hosseini berichtete, dass Soldaten Fotos von den nackten Frauen gemacht hätten. Anschließend wurden an den Frauen „Jungfräulichkeitstests“ vorgenommen. Einige Frauen wurden geschlagen und mit Elektroschocks gequält.

Familien, die über den Tod ihrer Angehörigen bei den Protesten Aufklärung verlangen, werden eingeschüchtert und unter Druck gesetzt. Damit soll verhindert werden, dass sie Gerechtigkeit fordern und Übergriffe der Sicherheitskräfte während und nach der Revolution zur Anzeige bringen.

Für jede neue Regierung wird es eine zentrale Aufgabe sein, Folter wirklich zu stoppen! Jetzt ist die Zeit des Wandels und der Veränderung in Ägypten. Folter muss jetzt und zukünftig verhindert werden. Folterfälle aus der Vergangenheit müssen aufgeklärt werden!

Fordern Sie jetzt von den ägyptischen Behörden:

- Folter und Misshandlung öffentlich zu verurteilen und gegenüber den Sicherheitskräften klar zu stellen, dass Übergriffe unter keinen Umständen toleriert werden.

- alle Inhaftierte effektiv vor Folter und Misshandlung zu schützen und ihren Familien und Anwälten Zugang zu gewähren.

- alle Foltervorwürfe umgehend und umfassend zu untersuchen und diejenigen, die für Folter verantwortlich sind, in fairen Gerichtsverfahren zur Rechenschaft zu ziehen.

Setzen Sie jetzt ein wichtiges Zeichen gegen Folter in Ägypten. Unterschreiben Sie die Petition an den ägyptischen Innenminister: http://www.amnesty.de/folterstoppen

Amnesty International wird die Unterschriften der Online-Petition zusammen mit vielen weiteren Petitionen, die bundesweit von UnterstützerInnen gesammelt werden, den ägyptischen Behörden übergeben.

Verhelfen Sie dieser Aktion zum Erfolg - informieren Sie auch Ihre Freunde, Familie und Bekannte.

Vielen Dank für Ihren Einsatz,
Ihr Kampagnen-Team von Amnesty International in Deutschland

Quelle: http://www.amnesty.de/folterstoppen

Diese Seite teilen

Repost 0
Published by

Über Diesen Blog

  • : Paziwief - Friedensflink
  • Paziwief - Friedensflink
  • : Was wir wollen: Positiven Frieden vorwärts bringen und paziwiefe Kultur schaffen. "Give peace a chance" - "Si vis pacem, para pacem" - "ekzisti paco via ŝanco"
  • Kontakt

Startseite / home / Forumhinweis

paziwief hier oder im Banner oben  anklicken, dann kommt ihr zurück   home - zur Startseite dieses blogs
Selbstverständlich könnt ihr hier im blog auch Kommentare hinzufügen (siehe unter jedem Beitrag/Content rechts unten) Wenn ihr bei uns aktiv werden wollt dürft ihr im anhängenden FORUM  nach Herzenslust posten und diskutieren. 

Suchen