Overblog Folge diesem Blog
Edit page Administration Create my blog
/ / /

Warum nicht eine Friedens- und Abrüstungs-Behörde oder Ministerium ?

Eine Frage, die mir meine Frau gestern ganz beiläufig stellte: warum hat die Bundesrepublik eigentlich keinen Friedensminister?

Meine vorlaute Antwort war in etwa: weil die BRD einen Kriegsminister, pardon: Verteidigungsminister, hat.

Doch in Nachhinein erschien mir dies als zu kurz besprungen, denn ein Friedensministerium hätte weit umfassendere Aufgaben als ein Verteidigungsministerium. Schließlich ist Frieden mehr als die Abwesenheit von Krieg oder, um Regierungsdeutsch zu bleiben: von Verteidigungsfall.

  • Warum also ist es, wie es ist?

  • Gibt es womöglich schon Staaten, die ein solches Ministerium geschaffen haben?

  • Oder gab es sie in der Vergangenheit?

http://friedenstreiberagentur.de/index.php


Der "Eisbrecher" ist da, eine erste Antwort auf die gestrige Frage. Vielleicht fühlen sich noch weitere Leser/innen ermutigt.


F. schrieb mit heutiger Mail:

...in deiner letzten FTA-mail hast du zu Recht die Frage nach dem Friedensministerium aufgeworfen. Hier meine Recherchen dazu (s.u.)

Die Idee ist nicht neu. Bereits 1919 hat eine Delegation der Deutschen Friedensgesellschafts DFG(-VK) über den Sinn eines Friedensministeriums nachgedacht, wurde aber darüber brüskiert. (siehe URL-Link Gegenrede)

Auch die Abrüstungs-Initiative "Fünf für Frieden" die Teil der DFG-VK- Kampagne "Schritte zur Abrüstung" ist, ist für ein Friedens und Abrüstungsminister(ium) und fordert neben der jährlichen Reduktion der Militärausgaben um 5 %, als ersten Schritt dahin mit einem Bundesamt für Friedenspolitik - Zivile Friedensdienste, Abrüstung und Rüstungskonversion zu beginnen.

Dem könnte man m.E. noch die Entwicklung und Förderung von Sozialer Verteidigung, Friedens und Konfliktforschung, Friedensakademien, Friedenspädagogik, Gewaltlosigkeit und Mediation, nichtmilitärische UN und OSZE Strukturen, sowie Kriegsflüchtlings- und Opferhilfe usw zuweisen.

Hierzulande tut sich bei genauerem Hinsehen immer mal wieder etwas. Z.B. wurden bereits Petitionen verfasst (s.u) ePetition <Einrichtung eines Friedensministeriums Meier, Martin 03.03.2009 55 24> und Bittbriefe der IPPNW an Bundeskanzler.

Auch international gibt es einige Kampagneinitiativen und tatsächlich bereits DREI Friedensminister sowie in Neuseeland eine Ministerin für Abrüstung

Und jetzt die entsprechenden Links:

 

  *weltweite Kampagnen für Friedens- und Abrüstungsministerien*   http://www.mfp-dop.org

*Gegenrede 1919  http://gutenberg.spiegel.de/buch/1943/48

*1958 geplante Friedensministerien*
http://www.friedenspaedagogik.de/themen/friedenserziehung/friedenspaedagogik_1900_bis_heute/1950_1960/forschungsgesellschaft_fuer_friedenswissenschaft_arbeitsplan_1958

*Costa Rica führt ein Ministerium für Frieden und Gerechtigkeit ein*
http://www.theworldmarch.org/index.php?lang=deu&secc=news&acc=verid&newsid=219

*Friedensminister Nepal - Friedensberater Schweiz*
http://www.news-service.admin.ch/NSBSubscriber/message/attachments/16416.pdf

*Bundestagspetition*
http://www.openpetition.de/petition/zeichnen/bundesregierung-einrichtung-eines-friedensministeriums

*Initiative Friedensministerium England*
http://www.pnyv.org/index.php?id=34&L=8&tx_ttnews[tt_news]=39&tx_ttnews[backPid]=225&cHash=64dc639ed8

*Initiativen für Friedensministerium USA*
http://www.taz.de/index.php?id=archivseite&dig=2003/12/27/a0164
http://www.ngo-online.de/2004/07/14/abrustung
http://www.sueddeutsche.de/politik/213/363034/bilder/
http://www.share-international.de/hefte_2002/0207_Kucinich.htm
http://de.rian.ru/world/20090205/120004073-print.html
http://www.thepeacealliance.org/content/view/29/139/
http://www.nationalpeaceacademy.us/
http://www.friedensnews.at/2007/03/30/peace-agency-und-friedensagenturen-under-construction/
http://www.soziale-verteidigung.de/index.php/Nachrichten-Pazifismus/Friedensministerium-statt-Weltraumbewaffnung-NL-August-2004.html
* Kampagne "Fünf für Frieden"

http://www.juergengraesslin.com/fuenf_fuer_frieden.htm

Einen recht herzlichen Dank für den Tip aus den Reihen der DFG-VK

 

--

Evangelischer Präses für Gründung einer europäischen Friedensagentur

epd-Logo Brüssel (epd). Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Nikolaus Schneider, hat sich für die Gründung eines europäischen Instituts zur Friedens- und Konfliktforschung ausgesprochen. Die EU habe noch nicht alle Möglichkeiten der zivilen Konfliktvorsorge und -bearbeitung ausgeschöpft, sagte Schneider im Rahmen des ökumenischen Jahresempfangs deutscher Kirchen am Montag in Brüssel. Die Agentur solle mit nationalen Instituten zusammenarbeiten und die Konfliktforschung "koordinieren, fördern und sichtbarer machen".

Die EU habe die Aufgabe, zur Wahrung, Förderung und Erneuerung des Friedens beizutragen, so der Leiter der zweitgrößten evangelischen Landeskirche. Nötig sei es, die Instrumentalisierung ziviler Hilfsangebote durch militärische Einsätze zu verhindern: Dazu brauche es eine größtmögliche Unabhängigkeit ziviler von militärischen Mitteln. Die Komplexität heutiger Krisen erfordere eine abgestimmte Konfliktbewältigung auf allen Politikfeldern.

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) werde den Prozess des friedlichen Zusammenwachsens des europäischen Kontinents auf jede ihr mögliche Weise fördern, unterstrich Schneider. Zu dem Empfang hatten der Leiter des Kommissariats der katholischen deutschen Bischöfe, Prälat Karl Jüsten, und der Bevollmächtigte des Rates der EKD bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union, Prälat Stephan Reimers, gemeinsam eingeladen.

--

Renke Brahms wird Friedensbeauftragter des Rates der EKD

Bremer Schriftführer nimmt auch Aufgaben wahr im Beirat für die Seelsorge in der Bundeswehr sowie für Kriegsdienstverweigerer und Zivildienstleistende

Der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat zum 1. Oktober eine neue Beauftragung ausgesprochen: Renke Brahms, wird erster Beauftragter für Friedensfragen im Raum der EKD werden. In dieser Funktion soll er die inhaltlichen Impulse, die von der neuen Friedensdenkschrift der EKD "Aus Gottes Frieden leben - für gerechten Frieden sorgen" ausgehen, koordinieren und verstärken.

In den vergangenen Jahren wurden parallel zur Erarbeitung der Friedensdenkschrift neue Strukturen für die Friedensarbeit im Raum der EKD geplant. Danach wird es ab 2009 eine Friedenskonferenz in der EKD geben, die jährlich tagen soll. Ihr sind ein Arbeitsausschuss und eine in Bonn angesiedelte Geschäftsstelle zugeordnet, die gemeinsam von der Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) und dem Evangelischen Arbeitskreis zur Betreuung der Kriegsdienstverweigerer (EAK) betrieben werden wird. Alle diese Gremien werden künftig mit dem Friedensbeauftragten eng zusammen arbeiten.

 

Ebenfalls mit Wirkung vom 1. Oktober wird Renke Brahms den Vorsitz im Beirat für die evangelische Seelsorge in der Bundeswehr übernehmen und für Kriegsdienstverweigerer und Zivildienstleistende zuständig sein. In diesen beiden Funktionen folgt er dem Ratsmitglied Gerrit Noltensmeier nach, der diese Aufgaben seit 2004 wahrgenommen hat.

Renke Brahms ist als Schriftführer der Bremischen Evangelischen Kirche Mitglied des Vorstands des Kirchenausschusses in Bremen und damit der Leitende Geistliche der evangelischen Kirche in der Hansestadt. Der 1956 geborene Pastor wurde 2007 vom Bremer Kirchentag – so heißt die dortige Synode – in dieses Amt gewählt. Er ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Hannover, 8. Juli 2008
Pressestelle der EKD

--

Kommentar:  Ein großer Wermutstropfen an der Meldung ist, dasz der Beiratsvorsitz in der Selso der Buweh zu seinen Aufgaben gehört. Dort wird dieser Mensch mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit zu sehr vereinnahmt (zeitlich und punktuell)  Es erschwert ihm den offenen und intensiven Kontakt mit der Friedensbewegung und bringt ihn ständig in gewisse unauflösbare Konflikte.

Diese Seite teilen

Repost 0
Published by

Über Diesen Blog

  • : Paziwief - Friedensflink
  • Paziwief - Friedensflink
  • : Was wir wollen: Positiven Frieden vorwärts bringen und paziwiefe Kultur schaffen. "Give peace a chance" - "Si vis pacem, para pacem" - "ekzisti paco via ŝanco"
  • Kontakt

Startseite / home / Forumhinweis

paziwief hier oder im Banner oben  anklicken, dann kommt ihr zurück   home - zur Startseite dieses blogs
Selbstverständlich könnt ihr hier im blog auch Kommentare hinzufügen (siehe unter jedem Beitrag/Content rechts unten) Wenn ihr bei uns aktiv werden wollt dürft ihr im anhängenden FORUM  nach Herzenslust posten und diskutieren. 

Suchen