Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
5. April 2013 5 05 /04 /April /2013 17:39

Einen konsequenten Kampf gegen Steuerbetrug und Steueroasen fordert das Bündnis „Umfairteilen – Reichtum besteuern!“ anlässlich der heutigen Enthüllung eines Datensatzes über geheime Geschäfte in insgesamt zehn internationalen Steueroasen.

Nach Medienberichten finden sich in den Daten auch Hinweise auf hunderte deutsche Steuertrickser. Das Bündnis aus Attac, Gewerkschaften, Sozialverbänden und weiteren zivilgesellschaftlichen Organisationen und Initiativen ruft für den 13. April zu einem Aktionstag auf, um für eine solidarische Steuerpolitik und eine gerechtere Verteilung des Vermögens in Deutschland zu demonstrieren. Geplant sind Aktionen in über 50 Städten.

Steuerbetrug ist kein Kavaliersdelikt. Wir haben vielfach noch eine zu laxe Haltung gegenüber Steueroasen und Steuerbetrügern. Es wird Zeit, dass diese Oasen trocken gelegt werden und Steuerbetrüger auch öffentlich als das behandelt werden, was sie sind: nämlich Kriminelle“, so Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbandes.

"In der EU und in Staatengruppen wie der G8 wurde über Jahre die Deregulierung der Finanzmärkte bewusst vorangetrieben, so dass Verschleierung und riskante Spekulation gedeihen konnten. Auch die deutsche Politik begünstigt Steuerbetrüger, die hier anlegen wollen und lässt zu, dass beispielsweise die britische oder Luxemburgische Regierung ihre Finanzplätze gegen jeden Regulierungsversuch verteidigen. Es ist an der Zeit, hier endlich umzusteuern und Steueroasen wirksam auszutrocknen!“, so Jutta Sundermann von Attac Deutschland.

„Gegen Steueroasen muss konsequent vorgegangen werden, etwa indem Zahlungen an Steueroasen mit Quellensteuern belegt werden und nicht als Betriebsausgaben steuerlich abziehbar sind. Wir brauchen auch mehr Personal in den Steuerbehörden und eine Stärkung der Steuerfahndung“, fordert ver.di-Steuerexperte Ralf Krämer.

Neben dem Kampf gegen Steuerbetrug und Steueroasen fordert das parteipolitisch unabhängige Bündnis von mehr als 20 bundesweit aktiven Organisationen eine dauerhafte Vermögenssteuer sowie eine einmalige Vermögensabgabe, um notwendige Investitionen und soziale Reformen zu finanzieren und Armut – auch international – wirksam zu bekämpfen.

Das Bündnis appelliert an die Bevölkerung, sich mit zu engagieren und ruft zur Teilnahme am bundesweiten Aktionstag am 13. April auf.

An über 50 Standorten im gesamten Bundesgebiet sind Demonstrationen, Kundgebungen und vielfältige Aktionen geplant. Jutta Sundermann (Attac Deutschland) und Ulrich Schneider (Der Paritätische Gesamtverband) beispielsweise werden als Redner in Bochum und Dortmund auftreten.

Details zu allen geplanten Aktionen gibt es unter: www.umfairteilen.de/termine

Interessierte können online den gemeinsamen Aufruf „Höchste Zeit zum Umfairteilen!“ unterzeichnen: www.umfairteilen.de/aufruf

 

Aufruf von Campact zum Aktionstag:

Vor kurzem präsentierte die Regierung den Armuts- und Reichtumsbericht - ein kurzer Moment, in dem der alltägliche Skandal ins Licht rückte: In Deutschland arbeiten Millionen Menschen für Armutslöhne, zugleich werden Millionäre immer reicher. Seitdem Stille. Es fehlt der Aufschrei.

Gemeinsam mit Sozialverbänden, Gewerkschaften und vielen weiteren Organisationen will Campact das bis zur Bundestagswahl ändern. Eine neue Bundesregierung muss große Vermögen endlich gerecht besteuern und konsequent gegen Steuerbetrug vorgehen. Als Auftakt wollen wir unseren Protest am Samstag, den 13. April in 60 Städten mit einem bundesweiten Umfairteilen-Aktionstag auf die Straße tragen. Sind Sie mit dabei?!

Ob Menschenketten, Straßentheater oder Flashmobs, ob Umfairteilen-Märkte oder satirische Millionärs-Demos: Ganz sicher startet auch in Ihrer Nähe eine Aktion. Machen Sie mit und bringen Sie Familie, Freund/innen und Kolleg/innen mit!

Infos über alle Orte und Aktionen finden Sie auf der Bündnis-Website.

 

Aufruf von attac zum Aktionstag:

Wie der aktuelle Steueroasenskandal erneut zeigt, wird es Steuerbetrüger_innen zu einfach gemacht. Allein in den EU-Ländern geht jährlich die gigantische Summe von einer Billion Euro an Steuern verloren. Dabei sind wirksame Maßnahmen gegen Steuerbetrug möglich. Stattdessen hat die Politik über viele Jahre die Deregulierung der Finanzmärkte bewusst vorangetrieben und damit Verschleierung und riskante Spekulation in Kauf genommen. Es ist an der Zeit, endlich umzusteuern und Steueroasen auszutrocknen!

Attac setzt sich seit vielen Jahren für die Bekämpfung der Steuerflucht ein – 2008 haben wir einen Aktionsplan zur Schließung von Steueroasen vorgestellt. In diesem Jahr laufen die Aktivitäten innerhalb des Bündnisses "Umfairteilen", das mit einem dezentralen Aktionstag am Samstag, den 13. April auf sich aufmerksam macht.

In mehr als 50 Städten werden wir auf die Straße gehen und auch eine dauerhafte Vermögenssteuer sowie eine einmalige Vermögensabgabe fordern, um notwendige Investitionen und soziale Reformen zu finanzieren und Armut – auch international – wirksam zu bekämpfen. Den Aufruf des Bündnisses haben schon 23.000 Menschen unterzeichnet – mache/machen Sie mit und werben Sie dafür, den gesellschaftlichen Reichtum gerechter zu verteilen.

Am 13. April auf der Straße oder online und in Deinem/Ihrem Bekanntenkreis!

Quelle: http://www.attac.de/newsletter/public/archive.php?id=311

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Entrüster - in Finanzkonflikt
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Paziwief - Friedensflink
  • Paziwief - Friedensflink
  • : Was wir wollen: Positiven Frieden vorwärts bringen und paziwiefe Kultur schaffen. "Give peace a chance" - "Si vis pacem, para pacem" - "ekzisti paco via ŝanco"
  • Kontakt

Startseite / home / Forumhinweis

paziwief hier oder im Banner oben  anklicken, dann kommt ihr zurück   home - zur Startseite dieses blogs
Selbstverständlich könnt ihr hier im blog auch Kommentare hinzufügen (siehe unter jedem Beitrag/Content rechts unten) Wenn ihr bei uns aktiv werden wollt dürft ihr im anhängenden FORUM  nach Herzenslust posten und diskutieren. 

Suchen