Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
30. Juli 2011 6 30 /07 /Juli /2011 03:52
 Netzwerk Selbsthilfe e.V. als staatlich unabhängiger politischer Förderfonds ist mit seiner Idee seit nunmehr 30 Jahren einzigartig. Sie wird auf drei Wegen umgesetzt. Direkte finanzielle Förderung durch einen Zuschuss, persönliche und individuelle Beratung sowie Vernetzung von politischen Projekten. Wir brauchen UnterstützerInnen und SpenderInnen, damit das Entstehen und Überleben vieler kleiner politischer, sozialer und alternativer Projekte möglich bleibt! Konflikte in Gruppen gemeinsam klären! Wer schon länger in politischen Zusammenhängen aktiv ist, weiß, dass es immer wieder zu Konflikten, Streitigkeiten und Zoff kommen kann. Dabei kann es um die Ausprägung von Machtstrukturen, Kommunikationsstörungen, das unterschiedliche Bewerten von Bedürfnissen oder auch um Geld gehen. Darüber hinaus kann es Konflikte geben, die eine Weiterentwicklung einer Gruppe blockieren, die die Vision des Projektes in Frage stellen oder zu verhärteten Fronten zwischen Teilen der Gruppe oder Einzelnen führen. Die wenigsten Menschen aus linken Zusammenhängen haben Lust, diese Streitigkeiten über Gerichte, Schiedsgerichte oder die Polizei klären zu lassen. Oft werden FreundInnen oder befreundete Projekte und Initiativen um Rat und Hilfestellungen gefragt. Wenn auch diese Hilfe zu keiner einvernehmlichen Lösung führt, kann es hilfreich sein, sich an den jungen Zusammenschluss »AKKU« zu wenden. Ihr Ziel ist es, linke Menschen, die in Gruppen leben, arbeiten oder aktiv sind, bei der Lösung ihrer Konflikte zu unterstützen. Gemeinsam mit euch versuchen sie dabei, durch Konflikt-Mediation mehr Klarheit in die scheinbar verfahrene Situation zu bringen und die Konflikte zu lösen. Aber was genau ist eine Mediation? Die Elemente der Mediation bieten strukturierte Gesprächsverfahren zur Bearbeitung von Konflikten an. Diese ist durch die Selbstbestimmung und Freiwilligkeit der teilnehmenden Personen geprägt. Angestrebt wird eine Lösungsfindung nach dem Konsensprinzip. Alle Inhalte der Mediation und Lösungsvorschläge werden von den Konfliktparteien selbständig eingebracht und erarbeitet. Die MediatorInnen sind neutral und allparteilich. Ihre Rolle beschränkt sich auf die Strukturierung des Gesprächs. Sie übernehmen die Verantwortung für den Ablauf und schaffen einen möglichst hierarchiefreien und geschützten Rahmen. Machtungleichgewichten wird dabei bewusst entgegengewirkt. Alle Inhalte der Mediation werden von den MediatorInnen vertraulich behandelt. Je nach Konflikt und dessen Eskalationsgrad wird sowohl auf der sachlichen als auch auf der emotionalen Ebene mit den Einzelnen gearbeitet. Das Ziel der Mediation ist es, miteinander eine Lösung zu entwickeln, die für alle TeilnehmerInnen stimmig ist. In diesem Sinne ist sie grundsätzlich ergebnisoffen. »AKKU« möchte mit seinem Angebot ein stärkeres Bewusstsein für Konflikte schaffen und den Umgang mit ihnen in der Gruppe verbessern. Kontakt mit der Gruppe kann unter der Emailadresse ak_ku@riseup.net aufgenommen werden. Katrin Schubert Netzwerk Selbsthilfe e.V., Gneisenaustr. 2a, 10961 Berlin www.netzwerk-selbsthilfe.de ************************************************************** CONTRASTE ist die einzige überregionale Monatszeitung für Selbstorganisation. CONTRASTE dient den Bewegungen als monatliches Sprachrohr und Diskussionsforum. Entgegen dem herrschenden Zeitgeist, der sich in allen Lebensbereichen breit macht, wird hier regelmäßig aus dem Land der gelebten Utopien berichtet: über Arbeiten ohne ChefIn für ein selbstbestimmtes Leben, alternatives Wirtschaften gegen Ausbeutung von Menschen und Natur, Neugründungen von Projekten, Kultur von "unten" und viele andere selbstorganisierte und selbstverwaltete Zusammenhänge. Des weiteren gibt es einen Projekte- und Stellenmarkt, nützliche Infos über Seminare, Veranstaltungen und Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt. CONTRASTE ist so buntgemischt wie die Bewegungen selbst und ein Spiegel dieser Vielfalt. Die Auswahl der monatlichen Berichte, Diskussionen und Dokumentationen erfolgt undogmatisch und unabhängig. Die RedakteurInnen sind selbst in den unterschiedlichsten Bewegungen aktiv und arbeiten ehrenamtlich und aus Engagement. Die Printausgabe der CONTRASTE erscheint 11mal im Jahr und kostet im Abonnement 45 EUR. Wer CONTRASTE erstmal kennenlernen will, kann gegen Voreinsendung von 5 EUR in Briefmarken oder als Schein, ein dreimonatiges Schnupperabo bestellen. Dieses läuft ohne gesonderte Kündigung automatisch aus. Bestellungen an: CONTRASTE e.V., Postfach 10 45 20, D-69035 Heidelberg, E-Mail: CONTRASTE(at)online.de Internet: http://www.contraste.org 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Paziwief - Friedensflink
  • Paziwief - Friedensflink
  • : Was wir wollen: Positiven Frieden vorwärts bringen und paziwiefe Kultur schaffen. "Give peace a chance" - "Si vis pacem, para pacem" - "ekzisti paco via ŝanco"
  • Kontakt

Startseite / home / Forumhinweis

paziwief hier oder im Banner oben  anklicken, dann kommt ihr zurück   home - zur Startseite dieses blogs
Selbstverständlich könnt ihr hier im blog auch Kommentare hinzufügen (siehe unter jedem Beitrag/Content rechts unten) Wenn ihr bei uns aktiv werden wollt dürft ihr im anhängenden FORUM  nach Herzenslust posten und diskutieren. 

Suchen